Willkommen

COVID-Nachrichten:

2021, 30.7.: DREI SCHLECHTE NACHRICHTEN und eine gute Nachricht

Vom 24.6. bis 12.7. habe ich mit zwei Mitreisenden eine Tour nach Tadschikistan gewagt. Die schlechten Nachrichten vorweg: 1) Die Taliban haben auf afghanischer Seite die gesamte Grenzlinie erobert. (Auf tadschikischer Seite ist es ruhig.) 2) Alle von uns sind krank geworden. 1*Durchfall, 1*Covid (aber erst nach der Ankunft zu Hause, trotz Impfung) und 1*Covid im Selbstversuch in Tadschikistan selbst. Das war ich. Die gute Nachricht: Ich bin nach unfreiwilliger Verlängerung zum 2 Wochen inzwischen wieder zu Hause, aber noch längst nicht gesund.  Die dritte schlechte Nachricht: Die einzige richtige Tour, die für 2021 geplant war, mit Müller-Reisen nach Kasachstan und Kirgistan ist in Anbetracht der Corona-Welle in Zentralasien abgesagt bzw. auf 2022 verschoben. Bitte bleiben Sie gesund und uns gewogen.

2021, 26.5.: GUTE NACHRICHT!

Vom 4.5. bis 25.5. war ich, nach einer Zwangspause von 19 Monaten, endlich wieder in Kasachstan, zwei mutige Reisende haben mich begleitet. Diese erste Fernreise in der veränderten Welt war überraschend einfach – jedenfalls der Teil in Kasachstan. Wenn man Visa-Beantragung, PCR-Test und etwas Bangigkeit überwunden hat, geht alles andere fast wie geschmiert. Andere ausländische Reisende haben wir nicht gesehen, nur einheimische Touristen und sogenannte expats. Die Freude über unser Erscheinen war überall riesig, ein bisschen Hoffnung keimte auf, dass die Reisebranche sind erholen wird. Die Voraussetzungen dafür sind in Kasachstan gut: Hotels, Restaurants, Museen, Geschäfte, Nationalparks, Reisebüros – alles hat geöffnet. Die AHA-Regeln funktionieren, mehr wird nicht verlangt. Wir sind gesund und munter wiedergekommen, und nun plane ich die nächsten Touren: Eine Testreise auf den Pamir und eine „richtige Reise“ mit einer Gruppe von Müller-Reisen nach Kasachstan und Kirgistan vom 28. August bis 11. September. Für diese Tour sind noch 4 Plätze frei! Anfragen unter sylke@reisemueller.de.

„Wenn wir wieder dürfen, dann würden wir auch wieder wollen. Und wenn Ihr wieder wollt, dann fänden wir es eine Riesensache, wieder zu dürfen. Bis dahin heißt es: Maske tragen…Abstand halten, aber nicht die Klappe…Und vor allem nicht die Nerven verlieren.“

(Kabarett „Lachgeschoss“, Erfurt)

*****

2020, März – Dezember: NICHTS IST MEHR WIE ES WAR. ALLES WIRD ANDERS SEIN.

Ein winziges Virus zeigt uns unsere Grenzen und lässt uns Grenzen schließen. Jammerschade um die geplanten Reisen, dramatisch für meine Partner in den Ländern Zentralasiens, die auf uns gewartet hatten, jetzt ohne Einkommen sind. Keine Planungssicherheit zu haben, nicht zu wissen, wie man über den Winter kommt, ist bitter und lebensbedrohlich. Auch der vielbeschworene Familienzusammenhalt in diesen Ländern erschöpft sich irgendwann, wenn die letzten Vorräte aufgebraucht sind. Was besonders tragisch ist: Einige meiner Freunde, Bekannten und Kollegen haben die Krankheit nicht überlebt.

In Anbetracht der kritischen Situation im Gesundheitswesen und des traditionell engen Zusammenlebens der Menschen hat Corona die Länder hart getroffen.

In dieser Situation möchte ich von Herzen all meinen Reisenden danken, die meinen Partnern und mir über die letzten schweren Monate geholfen haben: Mit Spenden, mit Anzahlungen für künftige Reisen, mit mutmachenden Briefen, Päckchen, Anrufen, Besuchen. Es kann sein, dass wir hier und da weiter helfen müssen. Wir wissen immer noch nicht sicher, wie es weitergeht.

Auch die zentralasiatischen Länder erleben gerade eine neue  Infektionswelle, die allerdings milder auszufallen scheint als in Europa, weil offenbar im Sommer schon sehr viele Menschen erkrankt waren und eine Immunität entwickelt haben.

DOCH ES GIBT HOFFNUNG!

Kirgistan hat Mitte Dezember verkündet, Reisende mit negativem PCR-Test  (nicht älter als 72 Stunden) ab sofort ins Land zu lassen. Die internationalen Luftlinien fliegen das Land an. Auch Kasachstan und Tadschikistan sind für Reisende mit negativen Tests offen, affichieren das aber nicht. Die Beschränkungen in den Ländern sind im Moment milder als in Deutschland.

Die ersten Angebote aus Usbekistan für 2021 erreichen mich.

Mein Reisepäckchen für 2021 ist bescheiden. Meine Zuversicht, dass wir zusammen nach Kasachstan, Kirgistan und ggf. auch nach Tadschikistan fliegen können, ist noch sehr verhalten.

Der vorläufige Reiseplan für 2021 beinhaltet drei Reisen für Mini-Gruppen:

Eine kombinierte Natur- & Kulturreise nach Kasachstan vom 4. bis 21. Mai, Tadschikistan für Botaniker vom 20. Juni bis 10. Juli und ggf. Wandern in Kirgistan im August. Ich habe bei meinen Partnern in den jeweiligen Ländern die Termine reservieren lassen.

ICH WÜNSCHE UNS ALLEN EIN GESUNDES & GELASSENES JAHR 2021!

———————————————————————————

KASACHSTANREISEN – das sind nicht nur Reisen nach Kasachstan.

Mit Hilfe zuverlässiger Partner vor Ort biete ich seit 2002 Reisen in eine der unbekanntesten und aufregendsten Regionen unseres Planeten an: ZENTRALASIEN.

2020 sollten eigentlich Touren in alle fünf „STANs“ stattfinden: 

Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan.

Wegen Covid-19 fallen zu meinem großen Bedauern ALLE Touren 2020 aus:

Ich hoffe sehr, dass wir all diese Reisen in den Jahren 2021 und 2022 nachholen können. Bitte bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes können Sie sich (fast) tagesaktuell und länderspezifisch zu den Reisemöglichkeiten und -einschränkungen informieren.

Allgemein: https://www.auswaertiges-amt.de/de/

Länderspezifisch: KasachstanKirgistanTadschikistanTurkmenistanUsbekistan

Das Corona-Virus wird hoffentlich schon bald Geschichte sein. Und die Karawane zieht weiter …

Passend zu allen Touren gibt es den neuen Reiseführer ZENTRALASIEN.

Lust auf einen Besuch dieser gastfreundlichen Weltgegend soll ein neuer Podcast von National Geographic machen. Das, was hier über Kasachstan gesagt wird, lässt sich größtenteils mühelos auf ganz Zentralasien anwenden.

Maßgeschneiderte Touren für Individualreisende sind ebenfalls möglich – bitte sprechen Sie mich an.

Interview mit Fotograf David Köster
Der mehrfach preisgekrönte deutsche Reise- und Landschaftsfotograf David Köster in Wort und Bild über Kasachstan – Interview aufrufen.

Gute Nachrichten! Die Visa-Fragen hatten sich (vor Corona) entscheidend verbessert!

Für Kirgistan braucht man für Urlaubsreisen unter zwei Monaten kein Visum, Kasachstan hat 2017 die Visumpflicht für die Bürger von zahlreichen Staaten (Deutschland, Österreich und die Schweiz gehören dazu) für touristische Reisen bis 30 Tagen abgeschafft (allerdings nunmehr wieder eingeführt, bis mindestens November 2020 braucht man ein Visum und ein Gesundheitszeugnis und muss man sich innerhalb von  3 Werktagen polizeilich anmelden), Usbekistan hat im Februar 2019 nachgezogen! Und das Visum für Tadschikistan ist relativ leicht auf elektronischem Wege zu beschaffen. Nutzen Sie die neue Reisefreiheit, sobald die Beschränkungen wieder aufgehoben sind.


Und das war 2019:

» 13.-29. April 2019 – Usbekischer Frühling: Märchenhafte Kulturschätze, wilde Tulpen und mehr 

Seit drei Jahren öffnet sich Usbekistan politisch, das macht das Reisen einfacher. Samarkand und Buchara mit ihren sagenhaften Kulturschätzen sind schön wie eh und je, und auch die verborgenen Schätze der Wüste, Steppe und Berge werden sich uns offenbaren.  » Tour ansehen

» 11.-27. Mai 2019 – Frühlingserwachen in Südkasachstan

Eine Rundreise für alle, die ein Stück vom neungrößten Land der Welt  zur schönsten Jahreszeit kennenlernen wollen: Wildtulpenblüte, uralte Steingravuren, Wüste, Steppe & majestätische Hochgebirge, belebte Pilgerstätten, kasachische Alltagskultur und quirliges Almaty. » Tour ansehen

» 12.-23. Mai 2019 – Bitte nicht stören! – Wildnistour zu den Saiga-Antilopen

Mit Respekt vor der Natur und dem holländischen Veranstalter Kazakhstantours auf spektakuläre Wildnis-Tour gehen. Nur hier werden Sie Gelegenheit haben, in einer Kleingruppe von Gleichgesinnten die gut versteckte Kinderstube der Saiga-Antilopen aufzusuchen. » Tour ansehen

» 6. bis 20. Juli 2019 – Kirgistan: Die Perle des Tienschan

Wandern (oder auf Wunsch auch Reiten) in den fast menschenleeren Bergen des Terskey Alatoo am Südufer des „kirgisischen Meeres“. Nach einem Eingewöhnungs- und Badetag am legendären Hochgebirgssee Issyk-Kul geht es hinauf in die Welt der Bergwälder, blühenden Matten und Gletscher. » Tour ansehen

AUSBLICK 2020:

Wildnis-Tour in Tadschikistan im April: Pionierreise in drei unbekannte Schutzgebiete mit hochinteressanter Fauna und Flora (Frühblüher, Vögel, Schraubenziegen und vielleicht sogar Schneeleoparden und Hyänen)

Große Rundreise Usbekistan-Tadschikistan-Kirgistan (mit Pamir) mit Oriental Tours vom 24. Mai bis 14. Juni 2020: https://www.orientaltours.de/reise-usbekistan-tadschikistan-kirgistan/


Kasachstan – Ein Land für Abenteurer und solche, die es werden wollen

Kasachstan ist – obwohl das neuntgrößte Land der Erde – bei Reisenden kaum bekannt.

» Ein ideales Reiseziel

Unser Reiseangebot ist für alle, die Neues entdecken wollen. Dabei können Sie wählen zwischen einem breiten Spektrum an Trekkingtouren für „normale“ Wanderer, Pferdenarren oder für knallharte Überlebenskünstler, Bildungsurlaub auf der Seidenstraße, Entdeckungsreisen für Naturfreunde wie Botaniker, Ornithologen, Geologen. Auch Rundum-Sorglos-Urlaub für „verwöhnte“ Urlauber ist möglich.

» Mannigfaltig und abwechslungsreich

Können sich nicht entscheiden, ob Ihr nächstes Urlaubsziel Namibia oder Norwegen heißt?

Wählen Sie Kasachstan; mit seiner Vielfalt an Landschaftsformen hat es für jeden Geschmack etwas zu bieten: Wüste, Hochgebirge, klare Bergseen, herrliche Taigawälder. Auch die Tier- und Pflanzenwelt sind von einer erstaunlichen Mannigfaltigkeit.

» Unberührt und unentdeckt

Sie haben es satt, an überfüllten Stränden zu liegen oder auf stark frequentierten Skipisten um jeden Quadratmeter kämpfen zu müssen?
Die unberührte Natur Kasachstans wird wie Balsam für Ihre Seele sein. Das dünnbesiedelte Land hat mit Sicherheit Plätze, die noch nie eines Menschen Fuß betreten hat.

» Herzlich und offen

Kasachstans Menschen sind sehr gastfreundlich und von einer ursprünglichen Herzlichkeit.

Wenn Sie „Mittendrin-Urlaub“ bevorzugen, statt in hermetisch abgeschirmten Hotelanlagen von den Einheimischen getrennt zu sein, dann sind Sie auf dieser Website richtig. Wir organisieren und vermitteln Touren, auf denen Sie Land UND Leute kennen lernen.